ARBURG auf der Hannover Messe 2019

AM Factory produziert „on demand“

01.02.2019
ARBURG zeigt auf der Hannover Messe vom 1. bis 4. April 2019 wieder zukunftsweisende Praxislösungen im Bereich „Digital Factory“. Highlight auf dem Stand J10 in Halle 6 ist in diesem Jahr die „AM (Additive Manufacturing) Factory“.

Branchenvorreiter beim Thema Digitalisierung
„Mit über 30 Jahren Erfahrung in der IT-vernetzten Produktion sind wir Vorreiter unserer Branche zum Thema Digitalisierung und Industrie 4.0. Ich bin überzeugt, dass eine Kombination von Additive Manufacturing, Automation und Digitalisierung enormes Potenzial bietet und der kunststoffverarbeitende Betrieb damit fit für die Zukunft wird“, erklärt Heinz Gaub, Geschäftsführer Technik bei ARBURG.
zur Digitalen Transformation

AM Factory: Greifer-Variante nach Kundenwunsch
Auf der Hannover Messe zeigt ARBURG die Fertigung von Vakuumgreifern für Schachfiguren. Eine Turnkey-Anlage rund um einen freeformer 300-3X für die industrielle additive Fertigung produziert vollautomatisiert, vernetzt und zu 100 Prozent rückverfolgbar individualisierte Greifer-Varianten. Für jede Figur – Dame, König, Läufer, Springer, Turm oder Bauer – gibt es eine eigene Greifervariante mit passender Geometrie.
zum freeformer 300-3X

Komplexe Turnkey-Anlage
Die zentralen Elemente der Turnkey-Anlage sind ein freeformer 300-3X, ein Sechs-Achs-Roboter und das Scada-System ARBURG Turnkey Control Module (ATCM), das die Prozess- und Qualitätsdaten erfasst und zusammenführt. Über den DM-Code des Bauteils werden auf einer individuellen Website relevante Fertigungsdaten wie z. B. Bauzeit, Material, Tropfenanzahl und Bauraumtemperatur dargestellt. Darüber hinaus kommt bei der AM Factory eine modulare und skalierbare Sicherheitssteuerung zum Einsatz, die ARBURG speziell für komplexe Turnkey-Anlagen entwickelt hat, um den kontinuierlich steigenden Sicherheitsanforderungen Rechnung zu tragen.

Schritt für Schritt zum individualisierten Bauteil

  • Auswahl der Greifervariante am Terminal
  • Beschriftung der Greifer-Grundplatte mit einem DM-Code
  • Plasmabehandlung der Platte
  • Aufbringen der TPU-Kontur mit dem freeformer
  • Funktionsprüfung

 

„Integrated Lightweight Plaza“: freeformer für den Leichtbau
Interessant sind im Zusammenhang mit dem ARBURG Kunststoff-Freiformen (AKF) auch die Themen Funktionsintegration und Leichtbau. ARBURG zeigt dazu auf der Hannover Messe 2019 in der Sonderausstellung „Integrated Lightweight Plaza“ (Halle 5) den freeformer 200-3X. Zudem wird Manuel Wöhrle, Senior Sales Manager Lightweight bei ARBURG, am 2. April 2019 im Rahmen des „Forum Industrial Supply“ (Halle 4) einen Vortrag halten zu innovativen Leichtbau-Verfahren in der additiven Fertigung und im Spritzgießen.

Kundenportal: Cloud-Lösung für Dienstleistungen
ARBURG treibt die Digitalisierung bei seinen Geschäftsprozessen und Dienstleistungen kontinuierlich voran und präsentiert auf der Hannover Messe ARBURG sein neues Kundenportal. Dieses stellt über eine Cloud-Lösung verschiedene Dienstleistungen gebündelt und übersichtlich bereit. Zudem werden die Potenziale des ARBURG Leitrechnersystem ALS, eine spezielle MES-Lösung für Kunststoffverarbeiter, in Hannover vorgestellt.