ARBURG auf der Plastec West 2019

Vertikale und elektrische ALLROUNDER im Einsatz

18.12.2018
Auf der Plastec West 2019 in Anaheim/CA (USA) zeigt ARBURG vom 5. bis 7. Februar in Halle B, Stand 4001, mit einem elektrischen und einem vertikalen ALLROUNDER zwei anspruchsvolle Spritzgieß-Anwendungen.

Turnkey-Kompetenz „Made in USA“
„Unser Team aus erfahrenen Anwendungstechnikern, Projekt- und Service-Ingenieuren realisiert mit großem Know-how und in enger Abstimmung mit den Kunden auch anspruchsvolle Turnkey-Anlagen. In Anaheim zeigen wir eine besonders platzsparende, ‚Made in USA‘ konzipierte Fertigungszelle, die Metalleinleger zu Radiuslehren umspritzt, sowie einen ALLROUNDER in Reinraumausführung für medizintechnische Anwendungen“, erläutert Friedrich Kanz, Geschäftsführer von ARBURG Inc.

ALLROUNDER 375 V: Automatisiertes Umspritzen von Einlegeteilen
Auf der Plastec West produziert eine vollautomatisierte Turnkey-Anlage rund um einen vertikalen ALLROUNDER 375 V Radiuslehren in verschiedenen Varianten. Ein kompakt auf der Maschine platziertes lineares Robot-System MULTILIFT SELECT übernimmt die Handhabung Die Metalleinleger werden auf zwei Werkzeugstationen in einer Zykluszeit von rund 45 s auf zwei Arten mit 30 % glasfaserverstärktem PA 6.6 umspritzt. Bei der ersten Variante führt das Robot-System die Metallteile zunächst einer Plasmavorbehandlung zu und legt sie in die erste Werkzeugstation ein, wo der Kunststoff auf die plasmavorbehandelte Oberfläche angespritzt wird. Als zweite Variante wird ein unbehandelter Einleger in der zweiten Station eingelegt und der Kunststoff zweiseitig auf das Metallteil gespritzt, wobei eine mechanische Verbindung entsteht. Die Radiuslehren werden entnommen und aus der Fertigungszelle ausgeschleust.

ALLROUNDER 370 A für die Medizintechnik
Als Vertreter der der Hochleistungsbaureihe ALLDRIVE ist ein elektrischer ALLROUNDER 370 A in Reinraumausführung zu sehen. Dieser fertigt medizintechnische Komponenten für die minimalinvasive Chirurgie (Trokar). Für eine partikelarme Luft im Arbeitsbereich sorgt ein Reinluftmodul mit Luftionisierung über der Schließeinheit. Es erzeugt mittels Vor- und HEPA-Filter einen hohen Luftaustausch und neutralisiert elektrisch geladene Spritzteile. Die Maschine lässt sich über ein Förderband an einen Reinraum andocken.