ARBURG auf der MSV 2017

Hochleistung für Optik und additive Fertigung

29.08.2017
Auf der MSV 2017 in Brünn zeigt ARBURG vom 9. bis 13. Oktober in Halle G1, Stand 39, zwei anspruchsvolle Anwendungen: Das Spritzgießen transparenter LSR-Lupen für die Optik-Branche und die additive Fertigung funktionsfähiger Klemmbacken.

Partner für High-Tech-Kunststoffverarbeitung
„Die Nachfrage nach hochwertigen und automatisierten Spritzgießlösungen ist enorm. Dass ARBURG der richtige Partner auch und gerade für spezielle High-Tech-Anwendungen ist, zeigen wir am Beispiel einer anspruchsvollen Optik-Anwendung“, betont Dr. Daniel Orel, Leiter der ARBURG Niederlassung in Tschechien.

LSR-Verarbeitung: flexible und transparente Lupen
Für die Fertigung flexibler und glasklarer Lupen aus Flüssigsilikon (LSR) kommt ein elektrischer ALLROUNDER 470 A in Reinraumausstattung zum Einsatz. Die Hochleistungsmaschine ist mit einem 4-fach-Werkzeug der Firma Rico ausgestattet. Partner der vollelektrischen Dosieranlage ist die Firma 2KM. Die Zykluszeit beträgt 40 s, das Spritzteilgewicht 5,5 g.

Additive Fertigung: Funktionsbauteile aus Originalmaterial
Ein freeformer demonstriert exemplarisch die industrielle additive Fertigung von Klemmbacken mit Sterngriff aus dem qualifizierten ABS-Standardgranulat Terluran GP 35. Zur Verschraubung und manuellen Fixierung wird eine Metallmutter in den Sterngriff eingeclipst. Die Bauzeit beträgt rund drei Stunden bei einer Schichthöhe von 0,2 mm. Um komplexe Bauteilgeometrien zu realisieren, wird als zweiter Werkstoff laugenlösliches armat 21 verwendet. Das seit Mai 2017 von Arburg erhältliche Stützmaterial ist einfach zu verarbeiten und thermisch stabil.