Namensschild

Digitaldruck individualisiert Kunststoffteile

Das Design eines Produkts ist heute vielfach kaufentscheidend und wird maßgeblich durch seine Oberfläche geprägt. Dank Inline-Bedrucken mit Digitaldruck geben Sie „nackten“ Kunststoffteilen ein individuelles „Gesicht“ oder vermitteln eine angenehmere Haptik. Extrem schnelle Motivwechsel inklusive.

Beim Inline-Bedrucken hat ARBURG mit dem Partner FPT das Spritzgießen direkt mit dem Digitaldruck verkettet. Mit dem InkBOT-Verfahren können Sie selbst gewölbte Spritzteile randlos und sehr flexibel bedrucken. Dank der Robotik als Basis lassen sich auch weitere Prozessschritte wie Montage oder Verpackung einfach integrieren. Die Herstellung individueller Namensschilder auf einer Fertigungszelle rund um eine elektrische Spritzgießmaschine ALLROUNDER EDRIVE demonstriert das enorme Potenzial des Inline-Bedruckens.

Highlights

  • Time-to-Market in wenigen Tagen: Kein Beschaffen, Bedrucken, Schneiden, Transportieren und Reinigen von Folien mehr
  • Drucken im Spritzgießtakt: Druckgeschwindigkeit dynamisch anpassbar
  • Schnelle Motivwechsel: Druckdaten ohne Rüstaufwand pro Zyklus wechseln
  • Hohe Druckqualität: 600 dpi Auflösung, auf 2 Bildpixel pro Inch passgenau
  • 3D-Geometrien: Randloser 4-Farben-Druck ohne feste Druckform – bei bis zu 6 mm Höhenunterschied 

Eckdaten

Namensschild
Kavitäten: 2
Teilegewicht: 6 g
Material: PS
Zykluszeit: 18 s

So funktioniert‘s

InkBOT Verfahren
Präzise Roboterkinematik und spezielle Inkjet-Druckköpfe für UV-Lacke und -Tinten bilden die Basis, um die Oberfläche von Kunststoffteile im Spritzgießtakt zu veredeln. Die Namensschilder durchlaufen in einem mehrstufigen Prozess Plasma-Vorbehandlung, Primer-Auftrag, 4-Farb-Digitaldruck und UV-Trocknung.

Technik

Maschine
Das Herzstück der Anlage bildet ein elektrischer ALLROUNDER 370 E mit 600 kN Schließkraft. In einer Zykluszeit von 18 Sekunden fertigt er zwei gewölbte Namensschilder sowie deren Befestigungselemente. Die Baureihe EDRIVE ist speziell für solche Standardanwendungen konzipiert.
zu den elektrischen Maschinen

Robot-System
Ein Sechs-Achs-Roboter entnimmt die Spritzteile, führt sie zunächst einer Wendestation und im Anschluss lagerichtig ausgerichtet der Inline-Bedruckungsanlage zu. Dank der SELOGICA Bedienoberfläche auf der Roboter-Steuerung können Bediener Abläufe selbständig ändern.
zum Sechs-Achs-Roboter

Branche

Technischer Spritzguss
In nahezu allen Branchen wächst der Bedarf an flexiblen Produktionsanlagen, um auch bei sinkenden Losgrößen und häufig wechselnden Produkttypen effizient zu produzieren. Ein gutes Beispiel, wie dies gelingen kann, ist das individuelle Inline-Bedrucken mittels InkBOT-Verfahren.
zur Branche

Partner

AutomationFPT