ARBURG auf der Moldplas 2021

Digitalisierte Spritzteilfertigung

10.09.2021
Auf der Moldplás 2021 in Batalha (Portugal) zeigt ARBURG vom 3. bis 6. November in Halle 10, wie ein vollautomatisierter und digital vernetzter ALLROUNDER gebrauchsfertige Maskenboxen fertigt. Die Besucher können sich auch detailliert zum Kundenportal „arburgXworld“ und dem ARBURG Leitrechnersystem ALS informieren und beraten lassen.

Vollautomatisierte Fertigung von Masken-Boxen
Ein elektrischer ALLROUNDER 470 A mit GESTICA Steuerung fertigt mit einem 1+1-fach-Familienwerkzeug des portugiesischen Partners Gura in einer Zykluszeit von rund 30 s aus PP eine Box samt Clip für die Aufbewahrung von Mund-Nasen-Masken. Die Handhabung übernimmt ein integriertes Robot-System MULTILIFT SELECT. Es entnimmt zunächst die beiden Spritzteile und führt sie einer Station für Plasmavorbehandlung zu. Danach wird die Maskenbox per Tampondruck mit den Partnerlogos beschriftet, der Clip montiert und anschließend im Greifer geschlossen sowie das Fertigteil auf ein Förderband abgelegt.
Auf dem Messestand wird an einem Terminal demonstriert, wie sich durch die Anbindung an ein MES wie das Leitrechnersystem ALS Produktionsdaten in Echtzeit erfassen und analysieren sowie die Produktionseffizienz und Transparenz deutlich steigern lassen.

arburgXworld: Neues zu Kundenportal und Digitalisierung
Auf der Moldplas 2021 werden zahlreiche Features des Kundenportal „arburgXworld“vorgestellt, die echten Mehrwert bieten. Die Besucher erfahren, wie sie mit „arburgXworld“ ihre Kunststoffteilefertigung digitalisieren und effizienter gestalten können. Zwei der zentralen Features sind der Überblick über den Maschinenpark („MachineCenter“) und die Online-Ersatzteilbestellung („Shop“). ARBURG ergänzt das Kundenportal kontinuierlich um neue digitale Services, die den Spritzgießalltag erleichtern. Dazu zählt aktuell z. B. die App „AnalyticsCenter“ für die Dokumentation von Werkzeugabmusterungen, Versuchen und Spritzgießprozessen.