Neues Schulungscenter feierlich eröffnet

Mehr Digitalisierung und Kundennähe

09.03.2020
Am 06.03.2020 weihte ARBURG in Anwesenheit von rund 170 geladenen Gästen aus der Region offiziell das neue Schulungscenter ein. Mit dem 13.700 m² großen Neubau profitieren Kunden künftig von modernster digitaler Schulungstechnik und Maschinenausstattung.

Mehr Kundennähe
„Unsere Intention, ein solches Schulungscenter zu bauen, lautet schlicht und ergreifend Menschen“, betonte Michael Hehl, geschäftsführender Gesellschafter und Sprecher der Geschäftsführung in seiner Eröffnungsrede. „Denn trotz Hightech und zunehmender Digitalisierung spielen Menschen nach wie vor eine ganz entscheidende Rolle für eine erfolgreiche Zukunft.“

Mehr Digitalisierung
Das neue Schulungscenter mit einer Nutzfläche von 13.700 m² verfügt über einen große Maschinenhalle, die Platz für 15 ALLROUNDER hat und Praxis-Schulungen rund um die ARBURG Technologie bietet. Aber auch die theoretischen Schulungen kommen nicht zu kurz, denn es stehen elf Räume für zur Verfügung, die alle mit einem modernen Smart Board ausgestattet sind. Zudem arbeitet jeder Kursteilnehmer an einem eigenen Touch-PC mit simulierter Steuerung. Die PCs sind untereinander vernetzt. Die Digitalisierung geht aber noch einen Schritt weiter: Vom Smard Board aus dem Schulungsraum können die Daten auf ein kleineres Board an der jeweiligen Maschine übertragen werden. Das ermöglicht eine standort- und geräteunabhängige Zusammenarbeit in Echtzeit.
Im 4. Stock des Gebäudes ist das ARBURG Gesundheitscenter eingezogen, dass ARBURG Mitarbeitenden die Möglichkeit gibt ihre Gesundheit ganzheitlich zu fördern und zu erhalten.

Mehr Platz
Mit dem 13.700 m² großen Neubau erweitert sich die Gesamtnutzfläche am deutschen Stammsitz um knapp 5 % auf rund 180.000 m². Architektonisch gleicht das Schulungscenter dem 2009 eingeweihten Kundencenter. Auch hier gilt die Philosophie, modernste Gebäudetechnik mit Umweltschutz und Ressourcenschonung zu verbinden. Ein herausragendes sichtbares Beispiel dafür ist die 7.200 m² große „Structural Glazing“-Fassade mit zum Teil gebogener, energie-effizienter Dreifach-Verglasung. Weitere wichtige Elemente sind das bewährte Konzept der Gebäudeklimatisierung mit Niedertemperaturnutzung und Vollklimatisierung sowie die Nutzung von Regenwasser und von Ab- und Überschusswärme aus der Produktion.

Feierliches Eröffnungsevent
Rund 170 geladene Gäste aus der Region erlebten eine einmalige Veranstaltung mit einem Bühnenprogramm der Physikanten, die das Thema „Schulung und Wissen“ auf eine ganz besondere Art und Weise präsentierten und Reden von Landrat Dr. Klaus Michael Rückert, Bürgermeister Christoph Enderle und dem Architekten Siegfried Schmelzle. Im Anschluss hatten die Besucher die Gelegenheit sich bei Rundgängen selbst vom neuem Schulungscenter zu überzeugen.