Spannseil

Variantenreiche Serienfertigung „on demand“

Industrie 4.0 pragmatisch: Wie sich Teilevarianten wirtschaftlich in Serie fertigen lassen, macht das Beispiel elastische Spannseile deutlich. Dank eines cleveren Produkt- und Werkzeugdesigns, einer flexiblen Turnkey-Lösung sowie einer direkten Prozesssteuerung entstehen die Produkte von Schuss zu Schuss individuell.

Länge, Farbe sowie Enden des Spannseils (Haken oder Öse) lässt sich frei wählen und nach Kundenwunsch an einem Terminal konfigurieren. Der Auftrag wird über das Kommunikationsprotokoll OPC UA direkt an die zentrale SELOGICA Steuerung übertragen. Daraufhin fertigt eine kompakte Turnkey-Anlage rund um eine vertikale Spritzgießmaschine ALLROUNDER 375 V die Teilevariante „on demand“ – ganz ohne Umrüsten. In der industriellen Praxis ist eine solche Anwendung prädestiniert etwa für die Kabelkonfektionierung in der Automobilindustrie.

Highlights

  • Individuelle Produktion „on demand“: Variantenwechsel von Schuss zu Schuss ganz ohne Umrüsten
  • Digitale Transformation: Kundenwünsche sind online in den laufenden Spritzgießprozess eingebunden
  • Cleveres Produkt- und Werkzeugdesign: Kombi-Werkzeug für alle Befestigungsvarianten
  • Flexibler Sechs-Achs-Roboter: Automatischer Zuschnitt der jeweils geforderten Seillänge
  • Kompakte Turnkey-Anlage: Automation in Aufstellfläche der Maschine integriert

Eckdaten

Spannseil
Kavitäten: 4
Teilegewicht: 13,5 / 14 g
Material: PP GF 30
Zykluszeit: 35 s

Technik

Maschine
Umspritzt werden die Spannseile auf einem vertikalen ALLROUNDER 375 V. Das 4-fach-Werkzeug verfügt über je zwei Kavitäten für Öse und Haken. Damit lassen sich die Kombinationen Haken/Haken, Haken/Öse oder Öse/Öse herstellen. Die Ansteuerung der beiden jeweils benötigten Kavitäten erfolgt über Heißkanal-Düsen.
zu den vertikalen Maschinen

Robot-System
Mehr-Achs-Roboter sind äußerst flexible Bewegungskünstler und zeichnen sich durch eine hohe Funktionalität auf kleinem Raum aus. Beim vertikalen ALLROUNDER V ermöglicht der Einsatz eines Roboters von hinten in das Werkzeug einzugreifen. Dabei werden dem Auftrag entsprechend die Seil-Enden in die Kavitäten platziert.
zum Mehr-Achs-Roboter

Verfahren und Know-how

Umspritzen von Einlegeteilen
Die Spannseile werden von der Rolle auf die kundespezifisch gewünschte Länge geschnitten und die Enden mittels Plasmabehandlung gespleißt. Die Handhabung der biegeschlaffen Einlegeteile übernimmt ein Sechs-Achs-Roboter, der platzsparend innerhalb der Maschinen-Aufstellfläche angeordnet ist.
zum Verfahren

Beratung
An erster Stelle steht das gemeinsame Ziel: immer die jeweils wirtschaftlichste Lösung. Hierfür ist übergreifendes Fachwissen gefragt. Als Technologie- und Systempartner sind wir in diesem Bereich besonders breit aufgestellt und können Ihnen fundiert bei der Umsetzung Ihrer Anforderungen helfen.
zur Turnkey-Beratung
zur Industrie 4.0

Branche

Automobil
Größere Variantenvielfalt, kürzere Produktlebenszyklen, mehr Individualität: Die variantenreiche Serienfertigung von Spannseilen zeigt, wie sich Kundenwünsche integrieren und wirtschaftlich „on demand“ umsetzen lassen. Als Technologie- und Systempartner realisieren wir pragmatische Industrie-4.0-Lösungen für Ihre digitale Transformation.
zur Branche

Elektronik
Variantenwechsel von Schuss zu Schuss ohne Umrüsten: Das vollautomatische Konfektionieren und Umspritzen von elastischen Spannseilen zeigt prototypisch, wie sich unterschiedliche Kabel effizient produzieren lassen. Die kompakte Turnkey-Lösung produziert in gleichbleibend hoher Qualität und vereinfacht die Logistik.
zur Branche

Partner

SeilzufuhrLeicht
Plasmabehandlungplasmatreat
WerkzeugStraberger