Leitrechnersystem (ALS)

Unser modulares Produktionsmanagement-Tool setzt Maßstäbe im Bereich Manufacturing Execution Systems (MES) für die Spritzgießproduktion. Mit dem ARBURG Leitrechnersystem (ALS) planen und steuern Sie Ihre gesamte Fertigung. Das bringt hohe Produktqualität und geringe Stillstandzeiten.

ALS orientiert sich an Ihren Bedürfnisse und wächst entsprechend mit Ihrer Produktion. Verbesserungspotenziale erkennen Sie leicht, sodass sich Ihre Fertigung gezielt optimieren lässt. Sie können jederzeit Kennzahlen zu laufenden Aufträgen, Schichten sowie der Produktionsqualität ermitteln. Indem Sie vorhandene Kapazitäten aufgrund verlässlicher Daten optimal auslasten, erreichen Sie hohe Liefertreue.

Highlights

  • Transparenz: Artikel-, Werkzeug- und Materialstammdaten zentral verwalten
  • Koordination: Auftragsfortschritte, Maschinenzustände, Prozessparameter und Alarmmeldungen online erfassen
  • Optimale Auslastung: minutengenaue Feinplanung der Maschinen
  • Permanente Ermittlung von Kennzahlen zu laufenden Aufträgen, Schichten und Produktionsqualität
  • Maschinen individuell integrieren: von der einfachen Anbindung mit I/O-Modulen bis zu standardisierten Schnittstellen

Praxisbeispiele

Transparenz schaffen
Vom Smartphone bis zum großen Flatscreen in der Produktion: Mit ALS konfigurieren Sie individuelle Info-Bildschirme – browserbasiert und völlig plattformunabhängig. Je nach Einsatzort und -zweck lassen sich beliebig viele Info-Bildschirme zusammenstellen, z. B. zu Aufträgen als Produktionsübersicht.

Instandhaltung koordinieren
Mit ALS dokumentieren Sie den Lebenslauf von Maschinen, Werkzeugen und sonstigem Equipment langfristig und äußerst zuverlässig. Schusszahlen, Betriebsstunden, Rüstvorgänge usw. werden automatisch ermittelt und direkt zugebucht. Die Fälligkeit von Wartungsarbeiten wird überwacht – Sie werden rechtzeitig vorgewarnt.

GMP-gerecht dokumentieren
Ausgehend von einer zentralen Maschinensteuerung definieren Sie mit ALS pro Fertigungskombination nur einen validierten Datensatz. Die GMP-gerechte Prozessdokumentation gibt es dann quasi zum „Nulltarif“: von der fortlaufenden Protokollierung der Prozessparameter bis zur lückenlosen Chargenverfolgung.