Zielgruppen

Know-how für industrielle Teilefertigung

Das Verfahren ARBURG Kunststoff-Freiformen haben wir aus Sicht eines Maschinenbauers entwickelt. Setzen Sie auch bei der industriellen Fertigung von Einzelteilen und Kleinserien auf den Namen ARBURG! Von uns können Sie eine langfristige, vertrauensvolle Zusammenarbeit erwarten!

In der industriellen additiven Fertigung können wir auf unser großes Know-how in der Kunststoffverarbeitung und den Maschinenbau zurückgreifen. Davon profitieren zum einen Spritzgießer, die ihr Portfolio um Kleinserien erweitern wollen. Aber auch Dienstleister, Prototypenbauer und Konstrukteure können mit dem freeformer schnell Anschauungsmuster und funktionsfähige Bauteile produzieren.

Highlights

  • Know-how-Sicherung: Wertschöpfung durch eigenen Prototypenbau erweitern
  • Produktstart in wenigen Minuten: Ohne Werkzeug schnell zum Anschauungsmuster oder Funktionsteil
  • ARBURG Kunststoff-Freiformen: Geometriefreiheit kombiniert mit Materialfreiheit
  • Staub- und emissionsfrei: freeformer in Maschinenhalle, Konstruktion oder Büro einsetzbar