freeformer Event in Großbritannien

Markteinführung in UK und Irland

30.09.2015
Im September fand im Formel 1-Zentrum von Williams ein Event zur Markteinführung des freeformers in UK und Irland statt. Über 100 Gäste informierten sich bei den Experten der britischen ARBURG Niederlassung über das neue System zur additiven Fertigung.

freeformer für die industrielle additive Fertigung
„Die Einführung des freeformers in die Märkte UK und Irland ist ein großer technischer Fortschritt für unser Unternehmen“, betont Colin Tirel, Leiter von ARBURG Ltd. „Unser neues System für die industrielle additive Fertigung ist ein hervorragendes Beispiel für die Innovationskraft von ARBURG. Mit dem freeformer und dem ARBURG Kunststoff-Freiformen (AKF) bieten wir unseren Kunden modernste Technologie mit großem Zukunftspotenzial.“

Großes Potenzial der additiven Fertigung
Im Anschluss an die Rede des Niederlassungsleiters informierte Professor Ian Ashcroft, Forschungsleiter für Additive Manufacturing an der Universität in Nottingham, über die Trends und das große Zukunftspotenzial der additiven Fertigung. Danach präsentierte Martin Neff, AKF-Technologieexperte aus dem ARBURG Mutterhaus, den freeformer „live“ und beantwortete zahlreiche Fragen der interessierten Gäste, darunter Spritzgießer, Designer und Rapid-Prototyping-Unternehmen.