Servicetechniker dezentral geschult

Weltweit hoch qualifizierte ARBURG Techniker

21.11.2014
Um den Kunden weltweit optimalen Service zu bieten, wird ARBURG seine Servicetechniker dezentral auf einheitlich hohem Niveau ausbilden. Jason Ding von ARBURG Shanghai ist der erste Servicetechniker, der die anspruchsvolle Basisausbildung zum Trainer durchlaufen hat.

Ausbildung zum Ausbilder
Jason Ding, zuletzt als Serviceleiter bei ARBURG Shanghai tätig, ist der erste Servicetechniker einer Niederlassung, der im Stammwerk Loßburg die dreimonatige Basisausbildung zum Trainer absolvierte und künftig selbst Servicetechniker in China schult. Während seines Aufenthaltes in Deutschland bekam er Methoden und Strukturen vermittelt, die er bei der Ausbildung der eigenen Technik-Mannschaft einsetzen wird.

Schulungen vor Ort in Muttersprache
Jason Ding nennt einen großen Vorteil der dezentralen Schulung: „In China ist es noch schwierig, geeignete Mitarbeiter mit guten Englischkenntnissen zu finden. Deshalb ist eine Ausbildung in der Muttersprache besser geeignet, um alle Inhalte punktgenau zu vermitteln.“ Die ARBURG Strategie einer fundierten Ausbildung des Personals in der Niederlassung zielt auch darauf, die Unternehmenskultur zu stärken, Gemeinschaftsgefühl zu entwickeln und damit die Bindung der Mitarbeiter an das Unternehmen positiv zu beeinflussen.