Produkt & Poesie

freeformer – einmal anders betrachtet

21.09.2014
Bis zum 2. Oktober 2014 findet im Haus der Wirtschaft in Stuttgart die Ausstellung „Produkt & Poesie“ statt. Unter den Wort-Bild-Collagen zu Produkten namhafter Baden-Württembergischer Unternehmen ist auch der freeformer von ARBURG zu sehen.

Industrieprodukte mit lyrischen Texten kombiniert
„Uns geht es darum, Industrieprodukte aus ihrer herkömmlichen Wahrnehmung zu lösen und sie in einen ungewohnten Zusammenhang zu stellen“, erklärten der Publizist Oliver W. Schwarzmann und Designer Nick Bley anlässlich der Ausstellungseröffnung am 18. September den Kern ihres Projekts. Aus der Idee sind nunmehr rund 140 Collagen entstanden und bis zum 2. Oktober im Stuttgarter Haus der Wirtschaft ausgestellt. Die Motive kommen vor allem von Firmen aus Baden-Württemberg, der Heimat der beiden Künstler, darunter Junghans, Kärcher, Bosch, Porsche und ARBURG.

freeformer-Collage: „Das Neue formen“
Das Foto von unserem freeformer im ARBURG Kundencenter hat Publizist Oliver W. Schwarzmann zu folgendem Text inspiriert:
Unsere Welt wird immer dynamischer und komplexer.
Die Herausforderungen daraus sind so mannigfaltig wie die Zukunft.
Die Dinge verändern immer schneller ihre Form,
sie entwickeln sich vielschichtig und sind eng miteinander verbunden.
Wir Menschen werden dabei selbst zentraler Bestandteil dieser Entwicklung,
wenn wir die Dinge aktiv gestalten.
Gestaltung braucht Kreativität, Neugierde und Entscheidungskraft.
Denn nur mit Entscheidungen können wir die Dinge formen und die Zukunft verändern.
Was aber hilft uns, gute Entscheidungen zu treffen?
Ich glaube: Eine Entscheidung ist so gut, wie das Maß an neuen Möglichkeiten, die sie begründet.