Arbeitskreis Automation

Kunststoff-Netzwerk Franken e.V. trifft sich bei ARBURG

10.12.2013
Am 5. Dezember traf sich der Arbeitskreis Automation des Kunststoff-Netzwerks Franken in Loßburg, um aktuelle Themen zu diskutieren. In seinem Vortrag rückte Oliver Giesen, der bei ARBURG die Abteilung Projekte leitet, die Einbindung von Robot-Systemen in die SELOGICA Steuerung in den Fokus.

Experten diskutieren über Automation
Die Automationsexperten des Kunststoff-Netzwerks Franken treffen sich mehrmals jährlich, um aktuelle Themen zu diskutieren. Dem Kreis gehören namhafte Kunden, Roboter-Hersteller, Automatisierer und Maschinenbauer an. „Die Einbindung von Robot-Systemen und Peripheriegeräten in die Steuerung ist ein wichtiges Thema, um die Spritzteileproduktion noch effizienter zu machen“, erläutert Oliver Giesen. Die Teilnehmer erfuhren, wie ARBURG die Bedienoberfläche der SELOGICA Maschinensteuerung auf die eines Sechs-Achs-Roboters übertragen hat und welche Vorteile dies gegenüber einer klassischen Euromap-67-Schnittstelle bietet. Viele Teilnehmer waren überrascht, dass das schwäbische Familienunternehmen so viele Entwickler im Software-Bereich beschäftigt. Bei einem abschließenden Betriebsrundgang konnten sie die Montage von Robot-Systemen und Turnkey-Anlagen selbst in Augenschein nehmen. „Das war ein sehr gelungener Erfahrungsaustausch“, lautete das Fazit von Oliver Giesen.
zu den Robot-Systemen