K 2013: einzigartige Weltpremiere

freeformer: additive Fertigung neu gedacht!

16.10.2013
Auf der K 2013 präsentieren wir Ihnen eine Weltpremiere: den einzigartigen freeformer und das ARBURG Kunststoff-Freiformen (AKF). Mit dieser revolutionären Entwicklung haben wir die additive Fertigung neu gedacht. Zu sehen ist die Weltneuheit vom 16. bis 23. Oktober in Halle 13 an Stand A13.

Weltpremiere: Beginnen Sie mit uns eine neue Ära!
Wir haben unser Produktportfolio um die additive Fertigung ergänzt und eröffnen Ihnen damit ganz neue Möglichkeiten in der Kunststoffteilefertigung. Ab sofort können Sie mit dem freeformer voll funktionsfähige Bauteile einzeln oder in Kleinserie effizient herstellen – ganz einfach aus 3D-CAD-Daten und ohne Werkzeug. Erfüllen Sie mit unserem einzigartigen freeformer die Anforderungen nach Variantenvielfalt und individuellen Produkten! Das ARBURG Kunststoff-Freiformen geht weit darüber hinaus, was 3D-Druck und andere additive Verfahren heute bieten:

  • Weil AKF und der freeformer von einem Maschinenbauer mit Kunststoff-Know-how entwickelt wurden
  • Weil aus Standardgranulaten voll funktionsfähige Bauteile einzeln und in Kleinserie herstellbar sind
  • Weil sich stützstrukturlos komplexe Geometrie und bewegliche Hart-Weich-Verbindungen fertigen lassen
  • Weil der mobil einsetzbare freeformer umweltschonend, sauber und leise arbeitet
  • Weil Sie die von uns gewohnte hohe Qualität „Made in Germany“ erhalten

Weitere Inhalte zur additiven Fertigung auf unserer Website
zum freeformer (Maschine)
zum ARBURG Kunststoff-Freiformen (Verfahren)
zur Mediathek (Produktvideo und Animationen)

Downloads
Prospekt: freeformer (PDF - 3,1 MB)
Kundenmagazin today 53, S. 7-11, „Die neue Freiheit“ (PDF - 3,6 MB)