Erfolgreiche Infotage 2021

Ausbildung: Wissenswertes live und aus erster Hand

07.07.2021
Wie bereits im Vorjahr konnten die ARBURG Infotage (2. Und 3. Juli 2021) dank eines speziellen Hygienekonzepts als Präsent-Event stattfinden. Die überwältigende Resonanz mit 300 Besuchern hat eindeutig bestätigt: Trotz der vielen Digitalangebote möchten sich Jugendliche gerne aus erster Hand und vor allem live zu dem umfangreichen ARBURG Ausbildungsangebot informieren und dabei auch das Unternehmen hautnah kennenlernen.

Intensive Betreuung durch „Guides“
Bei der diesjährigen Veranstaltung führten „Guides“ die angemeldeten Besucher in Kleingruppen durch das 2.000 m² große Ausbildungscenter und den Ausstellungsbereich der Infotage. An Stationen zu den verschiedenen Berufen wurden den Schülerinnen und Schülern anhand von Exponaten spannende Einblicke geboten und die zahlreichen Fragen beantwortet.

Berufe praxisnah präsentiert
Die Industriemechaniker, Konstruktionsmechaniker und die Technischen Produktdesigner zeigten mit der Herstellung eines Stiftehalters gemeinsam auf, wie ihre Bereiche zusammenarbeiten, damit aus einer Idee ein fertiges Produkt entsteht. Dabei war am Beispiel der Metallbiegemaschine auch zu sehen, was in der Ausbildung nebenbei noch alles geboten wird: Die Maschine ist mit einem QR-Code versehen, sodass sich die Azubis per Tablet jederzeit das zugehörige E-Learning anschauen können, das ihre Vorgänger produziert haben.
Bei den Elektronikern konnten die Besucher unter anderem Prüfungsergebnisse begutachten und durften auch selbst Schaltungen bedienen. Die Mechatroniker hatten eine Station mit einem Sechs-Achs-Robot-System aufgebaut, bei dem Schokoladentäfelchen gestapelt werden mussten.

ARBURG Maschinen produzieren live
Highlights waren die ALLROUNDER Spritzgießmaschine und der freeformer für die additive Fertigung. Beide Maschinen produzierten live Kunststoff-Produkte, z. B. aus rezyklierten Kunststoff. Deren Verarbeitung ist einer von vielen Bausteinen des Programms „arburgGREENworld“, in dem ARBURG seine Aktivitäten rund um Circular Economy (Kreislaufwirtschaft) und Nachhaltigkeit bündelt. Wer mehr dazu wissen wollte, bekam detaillierte Infos am zugehörigen Stand.