ARBURG auf der Equiplast und In(3D)ustry 2017

Industrie 4.0 in der Kunststoffverarbeitung

30.08.2017
Auf der Messe Equiplast in Barcelona (2. bis 6. Oktober 2017) präsentiert ARBURG in Halle 4, Stand D439, die produktionseffiziente Kunststoffteilefertigung unter dem Schwerpunkt Industrie 4.0. Im Rahmen der In(3D)ustry 4.0 sind zudem zwei freeformer zu sehen.

ARBURG in Spanien auf Rekordkurs
„ARBURG Spanien ist in diesem Jahr auf Rekordkurs und wir haben unser Team verstärkt, um der großen Nachfrage gerecht zu werden. Die neue Baureihe GOLDEN ELECTRIC wird im spanischen Markt sehr gut angenommen. Mit einer hydraulische Drehtischmaschine, demonstrieren wir das vollautomatische Umspritzen von Einlegeteilen“, erläutert Martín Cayre, Leiter der ARBURG Niederlassung in Spanien. „Zudem präsentieren wir praxisnah, wie unsere Kunden Industrie 4.0 in der Spritzgießfertigung umsetzen können. Auf der In(3D)ustry individualisiert z. B. ein freeformer mittels additiver Fertigung Kofferanhänger nach Besuchervorgaben.“

Equiplast: ALLROUNDER fertigen Spritzenkörper und Flaschenöffner
Ein ALLROUNDER 520 E GOLDEN ELECTRIC fertigt in rund 10 s Zykluszeit je acht Spritzenkörper mit Luer-Lock-Gewinde für die Medizintechnik – eine Branche mit Potenzial in Spanien. E eine Drehtischmaschine ALLROUNDER 1200 T demonstriert hingegen das vollautomatische Umspritzen von Einlegeteilen aus Metall mit PP. In einer Zykluszeit von rund 30 s entstehen je vier Flaschenöffner. Die Fertigungszelle hat ARBURG gemeinsam mit dem lokalen Automationspartner Mitec realisiert.

In(3D)ustry: freeformer für additive Fertigung
Auf der In(3D)ustry 2017 demonstrieren zudem zwei freeformer die industrielle additive Fertigung. Als Beispiel, wie sich Spritzteile nach Kundenwunsch individualisieren lassen, trägt ein freeformer vom Messebesucher ausgewählte Grafiken auf Kofferanhänger auf.