Mehrkomponenten-Spritzgießen

Das Mehrkomponenten-Spritzgießen kombiniert verschiedene Materialien oder Farben zu hochwertigen Kunststoffteilen. Damit können Sie Produkte designtechnisch und funktional verbessern - automatisiert und wirtschaftlich. Verfahrenstechnisch ist mit uns alles möglich.

Aus dem modularen ALLROUNDER Baukastensystem konfigurieren wir individuell eine zur Anwendung passende, wirtschaftliche Spritzgießtechnik. Das Spektrum reicht von vollhydraulischen ALLROUNDERn S mit Hydraulikspeichertechnik bis zu komplett servoelektrisch angetriebenen Maschinen der Baureihe ALLDRIVE. Ob horizontal oder vertikal angeordnet oder mit Drehtisch – alle Maschinen lassen sich flexibel mit verschiedensten Spritzeinheiten kombinieren und optimal auf die jeweilige Anwendung und Energieverbrauch auslegen.

Highlights

  • ARBURG Mehrkomponententechnik seit 1962
  • Vielzahl verfahrensspezifischer Technikdetails – ob für Marmorieren, Sandwich-Spritzgießen, Transfer-, Dreh- oder Etagenwendetechnik
  • Größtmögliche Kombinationsvielfalt: Bis zu sechs voneinander unabhängige Spritzeinheiten auf einer Maschine
  • Stabiler, frei programmierbarer Prozessablauf: alle Spritzeinheiten, Werkzeug- und Robotfunktionen in zentraler SELOGICA Steuerung vereint

Verfahrenstechnik

Einzigartiges Know-how
Die Mehrkomponenten-Technik reicht vom Marmorieren, Intervall-, Sandwich- und Montage-Spritzgießen über das Core-Back-Verfahren bis zur Transfer-, Dreh- und Etagenwendetechnik und Kombinationen z. B. mit der Inserttechnik. Wir beraten Sie kompetent.
zur Anwendungsberatung

Praxisbeispiele

Drehwinkelsensor
Aus drei mach eins: Im Drei-Komponenten-Verfahren werden eine Magnetscheibe, eine Trägerplatte und eine Schutzkappe zum funktionsfähigen Drehwinkelsensor gespritzt. Das innovative Werkzeugkonzept und die komplexe Automation erübrigen Fügetechnik oder nachgelagerte Montage.
zum Spritzteil

Regen-Licht-Sensor
Flüssigsilikon gleicht Krümmung aus: Mittels LSR-Koppelkissen lässt sich ein Regen-Licht-Sensor optimal mit einer Pkw-Frontscheibe verbinden. Eine Mehrkomponenten-Maschine spritzt niedrigviskoses Flüssigsilikon (5 Shore A) an einen PBT-Rahmen an, in den die Sensoren eingesetzt werden.
zum Video

Zahnbürsten
Im Zwei-Komponenten-Verfahren entstehen zwölf Zahnbürsten in Hart-Weich-Kombination. Die Formteilträger des endlos umlaufenden Paternoster-Werkzeugs rollieren vertikal über zwei servoelektrische Antriebe von Station zu Station. Ein Zyklus dauert 20 Sekunden.

Federelemente
Beim Sandwich-Spritzgießen wird die Kavität zunächst teilgefüllt und dann die Kernkomponente durch die plastische Seele nachgespritzt. Anwendungen sind z. B. Federelemente für Bettgestelle und Formteile im Sichtbereich mit optisch hochwertiger Haut und einem Kern aus Regenerat.