LED Vorsatzlinse

Ein leuchtendes Beispiel für Energieeffizienz

ARBURG beteiligt sich beim Forschungsprojekt OptiLight an der energieeffizienten Herstellung innovativer Hybridoptiken für LED-Straßenbeleuchtungen. Im Spritzprägeverfahren entstehen präzise Freiformflächen, die das Licht gezielt in ein rechteckiges Ausleuchtungsprofil lenken.

Die energieeffizienten LED-Vorsatzlinsen werden mit einer ebenso energieeffizient arbeitenden elektrischen Spritzgießmaschine ALLROUNDER ALLDRIVE gefertigt. Das Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut. Ziel ist eine effiziente Produktionskette für eine Serienfertigung mikrostrukturierter, dickwandiger Polymer-Hybridoptiken.

Highlights

  • ARBURG unterstützt Forschungsprojekt hinsichtlich Werkzeugauslegung und Spritzgießen
  • Spritzprägen erzeugt spannungsarme, konturgetreue LED-Vorsatzlinsen, die Licht optimal verteilen
  • Schwindung und Verzug zuverlässig vermieden

Eckdaten

LED-Vorsatzlinse
Kavitäten: 2
Teilegewicht: 4,5 g
Material: PMMA
Dicke: max. 9,5 mm

Technik

Maschine
Die LED-Vorsatzlinsen werden auf einem elektrischen ALLROUNDER ALLDRIVE mit 600 kN Schließkraft gefertigt. Die servoelektrische Kniehebel-Schließeinheit zeichnet sich durch reproduziergenaues, dynamisches Einspritzen aus. Ein hydraulischer Auswerfer ermöglicht lange Prägeprozesse mit hoher Kraft.
zu den elektrischen Maschinen

Robot-System
Für eine schonende Entnahme der Optiken ist die Fertigungszelle mit einem vertikal eingreifenden MULTILIFT V ausgestattet. Die drei servoelektrischen Achsen des linearen Robot-Systems lassen sich zu den Maschinenbewegungen synchronisieren.
zum Robot-System

Verfahren

Spritzprägen
Mit dem Verfahren lassen sich dickwandige Optiken spannungsarm und ohne Einfallstellen bei gleichzeitig hoher Konturtreue herstellen. Um die hohen Qualitätsvorgaben zu erfüllen, ist der Prozessablauf sehr wichtig. Mit der SELOGICA Steuerung setzen Sie Ihre Prägeprozesse optimal um.
zum Verfahren

Branche

Optik
Für die Herstellung dickwandiger optischer Teile wie LED-Vorsatzlinsen eignet sich das Spritzpräge-Verfahren. ARBURG hat Maschine und Werkzeug auf die Fertigung spannungsarmer LED-Vorsatzlinsen ausgelegt und sich an der Fertigung eines Prototypen-Werkzeugs beteiligt.
zur Branche

Partner

AuslegungFraunhofer-Institut für Lasertechnik (ILT)
WerkzeugFraunhofer-Institut für Produktionstechnologie (IPT)
WerkzeugeinsatzInnolite
Messtechnik3D-Shape