Bedienrad

In einem Schritt zum Funktionsbauteil

Die wirtschaftliche Fertigung von Funktionsbauteilen in einem Schritt ist eine Domäne der Kunststoffverarbeitung. Ein gutes Beispiel sind Bedienräder für das Pkw-Interieur: Durch gezielte Materialkombination entstehen hochwertige Kunststoffteile mit Soft-Touch-Oberfläche.

Die Bedienräder lassen sich in einem vollautomatischen Prozessablauf auf einer hydraulischen Drei-Komponenten-Spritzgießmaschine ALLROUNDER 570 S herstellen. Dies ermöglicht eine effiziente Großserienproduktion dieser anspruchsvollen Funktionsbauteile. Zunächst wird der lichtdurchlässige Grundkörper aus PC gespritzt, dann eine galvanisierbaren Sichtfläche aus ABS und als dritte Komponente haptisch ansprechendes TPE.

Highlights

  • Effizienz für die Großserie: Drei-Komponenten-Spritzgießmaschine fertigt Funktionsbauteile vollautomatisch
  • Zentrale SELOGICA Steuerung: Werkzeugfunktionen, Spritzeinheiten und Automation direkt im Zugriff
  • Abgestimmte Robottechnik: Spritzeinheit und Entnahme vertikal
  • Turnkey-Lösung für die Automobilbranche: ARBURG liefert komplette Fertigungszelle

Downloads

Eckdaten

Bedienrad
Kavitäten: 2 + 2 +2
Teilegewicht: 4,1 g
Material: PC + ABS + TPE
Zykluszeit: 30 s

Technik

Maschine
Das modulare Konzept der hydraulischen Spritzgießmaschinen ALLROUNDER S ermöglicht die flexible Konfiguration mehrerer Spritzeinheiten zueinander. Für ein hochexaktes Einspritz- und Nachdruckverhalten verfügt jede Spritzeinheit über eine lagegeregelte Schnecke.
zu den hydraulischen Maschinen

Robot-System
Limitierte Platzverhältnisse für Teileentnahme bei vertikaler Spritzeinheit clever gelöst: Das Robot-System MULTILIFT V ist justierbar auf speziellen Trägerschienen über der beweglichen Aufspannplatte montiert. Darüber hinaus lässt sich die X-Achse auf der Z-Achse frei verfahren, etwa zur Abstimmung auf den Entformhub.
zu den linearen Robot-Systemen

Verfahren

Mehrkomponenten-Spritzgießen
Die drei Spritzeinheiten sind horizontal, vertikal und in L-Stellung angeordnet. Sie sind unabhängig voneinander fahrbar. Mit einer servoelektrischen Dreheinheit werden die Vorspritzlinge präzise und schnell umgesetzt. Über die zentrale SELOGICA Steuerung lässt sich der Fertigungsablauf sicher optimieren.
zum Verfahren

Branche

Automobil
Die wirtschaftliche Fertigung von hochwertigen Funktionsbauteilen für das Pkw-Interieur erfordert vollautomatische Prozessabläufe. Hierfür ist das Mehrkomponenten-Spritzgießen geradezu prädestiniert. Ein wichtiges Feature ist die hohe Steuerungsintegration und ein zentrales Prozessmanagement.
zur Branche

Partner

Werkzeug:Kronacher Werkzeugbau