Teilestatus

Einfaches Anfahren komplexer Abläufe

Effiziente Produktion erfordert oftmals komplexe Prozessabläufe. Um diese einfacher und sicher handhabbar zu machen, bietet die SELOGICA Steuerung mit der Funktion „Teilestatus“ ein nützliches Hilfsmittel. Insbesondere das Wiederanfahren nach Unterbrechungen wird damit deutlich schneller – das spart Zeit und Kosten.

Basis hierfür bildet ein erweiterter Signalaustausch, der deutlich über den Funktionsumfang der Standard-Schnittstelle nach EUROMAP 67 hinausgeht. Die Anlagenkomponenten erkennen ihre Position im unterbrochenen Prozessablauf automatisch und können ihn selbstständig an der richtigen Stelle wieder fortsetzen.

Das bieten wir Ihnen

  • Erweiterter Signalaustausch: Deutlich höherer Funktionsumfang im Vergleich zur Standard-Roboter-Schnittstelle nach EUROMAP 67
  • Smarte Anlage: Maschine und Robot-System wissen zu jeder Zeit wo sich Einleger, Vorspritzling oder Fertigteil befinden
  • Praktische Hilfe für Bediener: Eigene Symbole zur Integration in den Prozessablauf und anpassbare Statusanzeigen
  • Einfaches Anfahren: Nach Unterbrechung starten die Anlagenkomponenten selbstständig an der richtigen Stelle im Prozessablauf
  • Schnelles Anfahren schont Ressourcen: Verringerte Gefahr der thermischen Zersetzung der Schmelze wegen zu langer Stillstandzeiten
  • Schnelles Anfahren senkt Kosten: Kein Zeitverlust durch manuelles Zurücksetzen von Anlagenkomponenten
  • Verzicht auf Leerräumen senkt Kosten: Speziell bei filigranen und teuren Einlegern
  • Individuelle Eingriffsmöglichkeiten: Auch bei komplexen Prozessabläufen den Überblick behalten und bei Bedarf an der richtigen Stelle eingreifen