ARBURG baut in den USA

Spatenstich für Erweiterung des Headquarters

01.07.2019
Am 17. Juni 2019 wurden mit dem Spatenstich die Bauaktivitäten in den USA offiziell eingeläutet. Durch den Erweiterungsbau vergrößert sich das bestehende Niederlassungsgebäude in Rocky Hill um 2.100 m² und bietet über 80 % mehr Platz.

Investition in ARBURG USA
„Unsere Geschäfte in den USA haben sich in den vergangenen Jahren deutlich besser und schneller entwickelt als erwartet. Aufgrund dieser Dynamik haben wir das erfreuliche Problem, dass unsere erst im Jahr 2015 neu gebaute US-Zentrale bereits jetzt an ihre Kapazitätsgrenze stößt“, erläutert Friedrich Kanz, Geschäftsführer von ARBURG, Inc., den Hauptgrund für die Erweiterung in Rocky Hill.

Neue Halle und moderne Logistik
Durch die neue Halle ergibt sich mehr Platz für den Aufbau und die Abnahmen kompletter Turnkey-Anlagen, kundenspezifische Spezifikationen für Lagermaschinen und ein deutlich vergrößertes Ersatzteillager. Der Neubau wird mit moderner Logistik und einem Portalkran mit 40 t Traglast ausgestattet. Dadurch verbessert die ARBURG Niederlassung auch ihren After-Sales-Service weiter. Hinzu kommen weitere Räumlichkeiten für Kundenschulungen und technische Seminare sowie 25 zusätzliche Büroarbeitsplätze für Mitarbeitende vorwiegend aus den Abteilungen Anwendungstechnik, Turnkey und Service. Im bestehenden Gebäude befindet sich u. a. bereits ein Showroom für bis zu sieben ALLROUNDER Spritzgießmaschinen und ein Labor mit zwei freeformern für die additive Fertigung.