ALS – erweiterte Vernetzungsmöglichkeiten

Produktion umfassend dokumentieren

13.03.2017
Wichtige Voraussetzung für Industrie 4.0 ist eine weitreichende informationstechnische Vernetzung. Durch seinen modularen Aufbau erlaubt das ARBURG Leitrechnersystem (ALS) eine detaillierte Datenerfassung mit anderen Managementsystemen in Ihrer Produktion. Unsere neuen Zusatzmodule erlauben etwa die auftragsbezogene Zuordnung von Energieverbräuchen und Chargenwechseln.

Neue Zusatzmodule

  • Energy Visualization“: Visualisiert die maschinenspezifischen Energiedaten und erstellt Berichte aus auftrags- und artikelspezifischen Energiedaten.
  • „Material Staging Interface“: Kommuniziert mit Systemen zur Materialbereitstellung. Ermöglicht die auftragsspezifische Zuordnung von Chargeninformationen und ermöglicht so die Rückverfolgbarkeit vom Produkt bis zum Granulat.

Alle neuen Zusatzmodule lassen sich wie gewohnt frei kombinieren und jederzeit nachrüsten.
zum ARBURG Leitrechnersystem (ALS)