Verpackung

Komplettlösungen für Höchstleistungen

Unseren hybriden Hochleistungsmaschinen und Turnkey-Lösungen fertigen hochwertige Verpackungsartikel. Wir zeigen Ihnen hier z. B., wie Sie schnell und effizient dünnwandige Becher und Schraubkappen produzieren, mit Würfelwerkzeugen 2K-Verschlüsse fertigen oder das IML-Verfahren für Behälter mit Etikett einsetzen.

Dünnwandige Rundbecher

Beispiel für geschlossene Kreislaufwirtschaft
Die hybride Hochleistungsmaschine ALLROUNDER 1020 H für den Verpackungssektor zeigt mit einem 8+8-fach-Etagenwerkzeug ihre Leistungsfähigkeit. Verarbeitet werden neues PP-Material zusammen mit 30 Prozent zugemischtem sortenreinem PP-Rezyklat zu dünnwandiger Rundbechern in gleichbleibend hoher Qualität.

In rund 4,3 Sekunden Zykluszeit entstehen je 16 Rundbecher. Durch die zwei hintereinanderliegenden Ebenen lässt sich die Zuhaltekraft gegenüber einem 16-fach-Werkzeug halbieren und eine kleinere Maschinenbaugröße einsetzen. Die Fertigteile werden nachfolgend gestapelt und in Schlauchfolien verpackt. Bei der beispielhaften Fertigung dünnwandiger Verpackungsprodukte mit Rezyklat-Anteil in gleichbleibend hoher Qualität kooperiert ARBURG mit der Firma EREMA, die das Rezyklat zur Verfügung stellt. Diese Anwendung belegt: Wenn es möglich ist, Kunststoffe sinnvoll und sicher zu sammeln, lassen sich diese wieder in die Wertschöpfungskette zurückführen.

Dünnwandige IML-Behälter

Gleichzeitig 18 Labels einlegen und 6 Teile entnehmen
Dünnwandige IML-Behälter für die Verpackungsbranche werden zunehmend komplexer. Damit steigen auch die Anforderungen an schnelllaufende Turnkey-Lösungen. Für eine wirtschaftliche Produktion ist eine detaillierte Abstimmung der Maschinen-, Werkzeug und Automationstechnik gefragt.

Im Mittelpunkt der Fertigungszelle steht eine hybride Hochleistungsmaschine der Baureihe HIDRIVE in Ausführung „Packaging“ mit 4.600 kN Schließkraft, welche speziell für die hohen Anforderungen der Verpackungsindustrie konzipiert ist. Die zentrale Prozesssteuerung bildet die Basis für eine flexible Prozesseinstellung mit optimierter Zykluszeit. In 5,8 Sekunden werden so sechs Behälter mit jeweils drei Labels zuverlässig gefertigt.

Disktop-Verschlüsse

Zwei verkettete ALLROUNDER
Für die extrem schnelle und exakte Produktion von Disktop-Verschlüssen für Kosmetikflaschen hat ARBURG eine flexible Turnkey-Anlage für mehrere Produktvarianten konzipiert. Dabei sind zwei ALLROUNDER über zwei Robot-Systeme verkettet.

Das Konzept mit zwei Spritzgießmaschinen und Inline-Montage amortisiert sich durch eine entsprechend höhere Ausbringung im Vergleich zu einer Zwei-Komponenten-Lösung mit Montage-Spritzguss. Auf einem ALLROUNDER 570 H wird der Sockel des Verschlusses hergestellt, auf einem ALLROUNDER 470 H gleichzeitig der Deckel. Die MULTILIFT Robot-Systeme entnehmen jeweils die Spritzteile und legen sie auf den Zwei-Stationen-Drehtisch der Montageanlage ab. Dann nimmt die Umsetzeinheit die Deckel 24-fach auf und presst diese auf die Sockel. Die montierten Verschlüsse werden auf ein Förderband abgelegt und stückzahlgenau in Kartons verpackt.

Flip-Top-Verschlüsse

Würfelmaschine für schnelllaufende Anwendungen
Der ALLROUNDER CUBE ist speziell für schnelllaufende Anwendungen ausgelegt. Mit 2.900 kN Schließkraft und zwei Spritzeinheiten der Größen 800 und 400 produziert er in einer Zykluszeit von 8,5 s zweifarbige Flip-Top-Verschlüsse aus PP für Pril-Spülmittelflaschen von Henkel.

Das 32+32-fach-Würfelwerkzeug bietet mit seinen vier nutzbaren Seiten und zwei hintereinander liegenden Trennebenen klare Vorteile: Fertigung von Vorspritzling und Endprodukt sowie Kühlung und Entnahme laufen gleichzeitig ab. Als erste Komponente wird das 0,8 g wiegende tropfenförmige Oberteil produziert, auf der zweiten Würfelseite gekühlt und in der dritten Position die 2,4 g schwere zweite Komponente angespritzt. Auf der vierten Werkzeugseite werden die Flip-Top-Verschlüsse zykluszeitneutral entnommen und auf einer separaten Station abgelegt und verdeckelt. Abschließend folgt eine optische Qualitätskontrolle der Fertigteile.

Dünnwandiger Becher

Vier Verpackungsartikel in nur 1,65 Sekunden
Kürzeste Einspritz- und Zykluszeiten: Die Herstellung dünnwandiger Behälter für die Verpackungsbranche stellt höchste Ansprüche an die Leistungsfähigkeit von Spritzgießmaschinen. ARBURG bietet hierfür ALLROUNDER in spezieller Packaging-Ausführung (P) an.

Im Mittelpunkt der Fertigungszelle steht eine hybride Hochleistungsmaschine der Baureihe HIDRIVE mit 1.800 kN Schließkraft. Dank Hydraulikspeichertechnik und lagegeregelter Schnecke mit angepasster Rückstromsperre lassen sich vier je 3,55 g schwere Becher in nur 1,65 s äußerst reproduzierbar spritzgießen. Zusammen mit einer auf schnelle Zyklen ausgelegten Werkzeugtechnik und Automation entsteht eine Turnkey-Lösung mit der sehr effizient produziert wird.

Würfelwerkzeug

2K-Verschluss: gleichzeitig füllen, kühlen, entnehmen
Für die Fertigung von Zwei-Komponenten-Wasserverschlüssen kommt ein innovatives Würfelwerkzeug zum Einsatz. ARBURG integriert Werkzeugfunktionen, wie das servoelektrische Drehen, vollständig in die Mehrkomponenten-Spritzgießmaschine ALLROUNDER 920 S.

Für die Fertigung von Verschlusskappen für Fünf-Gallonen-Wasserflaschen kommt ein 32-fach-Würfelwerkzeug der Firma Foboha zum Einsatz. Die Zykluszeit beträgt rund 10 s, der Materialdurchsatz liegt bei über 120 kg/h. Aufgrund der vier für die Fertigung nutzbaren Werkzeugseiten können Formfüllung, Kühlphase und Teileentformung gleichzeitig erfolgen. Im Vergleich zu herkömmlichen Werkzeugen stehen systembedingt wesentlich mehr Kavitäten bei gleicher Aufspannfläche zur Verfügung. Das sorgt für entsprechend größere Produktionsleistungen bei deutlich kürzeren Zyklen.

Schraubkappen

72 Verschlüsse in weniger als 3 Sekunden
Vielkavitäten-Werkzeuge, die große Stückzahlen im Sekundentakt herstellen, prägen das Bild bei der Produktion von Schraubkappen. Für maximale Produktivität sind speziell auf Ihre Anforderungen konfigurierte Systemlösungen gefragt – z. B. hybride Hochleistungsmaschinen.

Der hybride ALLROUNDER 720 H der Baureihe HIDRIVE kombiniert eine servoelektrische Schließeinheit mit einer leistungsstarken hydraulischen Spritzeinheit, energieoptimierter Hydraulikspeichertechnik und servoelektrischem Dosieren. Dank seiner hohen Produktionsleistung und kurzen Zykluszeiten eignet er sich sehr gut für die Fertigung von Verpackungsartikeln.
zum Spritzteil

Becher

Effiziente Automation für mittlere Stückzahlen
Für die Fertigung von Verpackungsartikeln in mittleren oder größeren Stückzahlen ist nicht immer eine spezielle Automatisierung erforderlich. Ein Standard-Robot MULTILIFT V mit dynamischer Tauchachse demonstriert, wie sich die Entnahme- und Zykluszeiten deutlich senken lassen.

Gegenüber einem Robot-System mit herkömmlicher Tauchachse werden damit nahezu 40 % schnellere Eingriffszeiten erreicht. Eine elektrische Spritzgießmaschine ALLROUNDER 570 A produziert je zwei 6,4 g schwere Becher aus PP in nur 3,56 s. Das Beispiel zeigt, welche wichtige Rolle die Ausstattung spielt, wenn es darum geht, wertvolle Sekunden in der Fertigung einzusparen.

IML-Behälter

In-Mould-Labelling (IML)
Zur Herstellung von dünnwandigen Behältern mit Einlegeteilen bietet ARBURG komplette Turnkey-Lösungen. Im IML-Verfahren lassen sich z.B. je zwei 1-l-Behälter mit Etiketten und Henkel in einer Zykluszeit von nur 4,85 s herstellen. Der Materialdurchsatz liegt bei rund 50 kg/h.

Gespritzt werden die Behälter auf einem energieeffizienten ALLROUNDER 720 H mit 3.200 kN Schließkraft. Die hybride Spritzgießmaschine verfügt über eine spezielle Verpackungsausstattung: Eine verlängerte 70-mm-Schnecke sorgt für hohe Plastifizierung und kurze Zykluszeiten. Hinzu kommen eine verstärkte bewegliche Platte sowie die entsprechende Schnittstelle zum Betrieb einer IML-Anlage.