Best Practices

Circular Economy

„Vermehrter Einsatz von Post-Consumer-Rezyklaten (PCR)“, „Abbaubarkeit“ oder „Design for Recycling“ sind Ansätze, die nur in einer perfekt vernetzten Wertschöpfungskette funktionieren. Wir erkennen die Dimensionen solcher umfassenden Projekte der „Circular Economy“ und tragen mit all unseren Kräften zu Lösungen bei.

Umweltschutz und Ressourcenschonung sind tief in unserer Unternehmensphilosophie verwurzelt. Um die Ressourcen-Effizienz in der Kunststoffverarbeitung voranzutreiben, kooperieren wir auch eng mit Partnern. Ein aussagekräftiger Beleg ist etwa der Summit-Talk Packaging im Jahr 2019.
zum Summit-Talk Packaging 2019

Praxisbeispiele

HolyGrail2.0
Ein hybrider ALLROUNDER 820 H in Packaging-Ausführung fertigt IML-Becher aus Monomaterial. Der Becher besteht aus biobasiertem PP. Das Holy-Grail-Label des Partners Verstraete enthält digitale Wasserzeichen für intelligentes Sortieren. Zusätzliche Produktinformationen sind auch als Augmented-Reality-Inhalte abrufbar.
zum Video

PP-Becher mit Rezyklat
Ein hybrider ALLROUNDER 1020 H in Packaging-Ausführung verarbeitet neues PP-Material zusammen mit 30 % sortenreinem PP-Rezyklat zu dünnwandigen Bechern. ARBURG kooperiert dabei mit der Firma EREMA, die auf der Messe das Rezyklat zur Verfügung steht.
zum Video

Griff aus Haushaltsabfällen (PCR)
Ein elektrischer Zwei-Komponenten ALLROUNDER 630 A produziert aus PCR und TPE Griffe für ALLROUNDER Schutztüren. Die Anwendung zeigt, wie sich PCR-Material aus Haushaltabfällen in den Kreislauf zurückführen lässt, um daraus langlebige technische Produkte zu fertigen