Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.> Mehr erfahren

15. ARBURG Fußballturnier:
Turniersieg und Torschützenkrone gehen an Azubis

Team Sunflowers holen den Turniersieg


Wie seit mittlerweile 15 Jahren fand auch dieses Jahr das ARBURG Fußballturnier statt. Insgesamt 24 Teams mit über 250 Spielern kämpften um Ruhm, Ehre und den begehrten Wanderpokal. In hitzigen 8-minütigen Duellen (im wahrsten Sinne des Wortes bei durchschnittlich 35°C im Schatten) setzte sich das Team „Sunflowers“ gegenüber den anderen Abteilungen durch und reckte Donnerstagabend die silberne Trophäe in die Höhe.


Das Team startete bereits letztes Jahr, schied jedoch schon in der Vorrunde aus. Aber die siegeshungrigen Industriemechaniker-Azubis gaben sich nicht geschlagen. Mit 2 Neuzugängen im Tor und Sturm sollte dieses Jahr der Sieg her.

Das Kleinfeldturnier startete vielversprechend: In der Vorrunde wurde der letztjährige Sieger mit einem deutlichen 5:0 vom Platz gefegt. Auch in den anderen Spielen waren die Kraftverhältnisse klar geregelt. Nur am späteren Finalgegner „Energie Allround“ bissen sich die Jungs die Zähne aus, weshalb sie nicht über ein Unentschieden hinauskamen. Als Gruppensieger ging es in die Zwischenrunde.

Besonders heraus ragte Top-Scorer Andreas Zimmermann, der allein in einem Spiel 4 Tore schoss. Doch das Team musste auch einen Ausfall ertragen. Bei einem Spielstand von 5:0 war der Frust bei dem ein oder anderen Gegner zu groß, weshalb Nicolas Günter verletzt ausgewechselt werden musste.

Nach einer kurzen Unterbrechung wurde weiter gefighted. „Jetzt erst recht“ war die Devise. Mit 4 Siegen in 4 Spielen wurde auch die Zwischenrunde souverän abgeschlossen.

Am selben Abend wurde das Finale ausgetragen. Gegner war „Energie Allround“, eine Mannschaft von Mitarbeitern aus dem Vertrieb. Wie schon in der Vorrunde war die Partie sehr ausgeglichen. Doch die „Sunflowers“ hatten mit Andreas Zimmermann und Landesliga-Stammkeeper Niklas Klemenz zwei Asse im Ärmel. Nachdem Andy sein Team in Führung brachte, hielt Niklas den entscheidenden Elfmeter inklusive Nachschuss 2 Minuten vor Schluss.

Siegerbild mit Geschäftsleitung und Turnierleiter

Nach dem Schlusspfiff war der Jubel groß. Nach 2013 konnte erstmals wieder ein Team aus der Lehrwerkstatt gewinnen. Mit über 30 geschossenen Toren und nur 2 Gegentoren war der Sieg mehr als verdient. Stürmer Andreas Zimmermann sicherte sich mit sage und schreibe 12 Toren den Torschützenpokal. Die Siegesfeier ging, dank spontan genehmigten Urlaub des Ausbilders, bis in die Morgenstunden. Der Pokal steht nun gut sichtbar in der Lehrwerkstatt vor dem Ausbilderbüro, wo er den ein oder anderen neidischen Blick der Kollegen abbekommt.