Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.> Mehr erfahren

Mein Auslandspraktikum in Spanien - 4 Wochen Madrid und Barcelona

Mein Name ist Laura Pfeffer und ich bin derzeit im ersten Ausbildungsjahr der Ausbildung zur „Assistentin für internationales Wirtschaftsmanagement mit Fremdsprachen“, auch bekannt als „Industriekauffrau mit Zusatzqualifikation“, welche ich bei der ARBURG GmbH + Co KG absolviere. Durch diese Ausbildung hatte ich die Möglichkeit für einige Wochen eine unserer vielen Niederlassungen zu besuchen. Da ich während meiner Ausbildung Spanisch als Fremdsprache erlerne, habe ich mich letztendlich für die Niederlassung in Spanien entschieden.

Laura Pfeffer in Spanien

So ging es für mich Ende Juni los nach Madrid. Dort wohnte ich nicht weit entfernt von der „Puerta del Sol“, ein großer Platz, welcher das Herz von Madrid ist. Die Niederlassung selbst ist in Arganda del Rey. Arganda ist eine kleine Stadt ca. 20km südöstlich von Madrid. In der Niederlassung wurde ich von einer Mitarbeiterin sehr offen und freundlich empfangen. Hier hatte ich nun zum ersten Mal richtigen Kontakt zu Spaniern, was sich anfangs nicht sehr einfach gestaltet hat, da Spanier sehr schnell und in der Gruppe auch oftmals durcheinanderreden. Für mich als Anfängerin der Sprache war dies eine ganz schöne Herausforderung, welche ich von Tag zu Tag aber immer besser gemeistert habe.

In meiner Freizeit in Madrid schaute ich mir gerne Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel den „Parque del Retiro“ an. Auch eine Sightseeingtour mit dem Bus, um sich einen Überblick über alle Sehenswürdigkeiten zu verschaffen und nebenher noch einiges über die Historie von Madrid zu erfahren, fand ich absolut lohnenswert.

Laura Pfeffer in Spanien

Außerdem hatte ich auch noch die Möglichkeit, die Niederlassung in Barcelona kennenzulernen, worüber ich mich wirklich gefreut habe. Barcelona ist meiner Meinung nach eine sehr interessante Stadt, in der man unbedingt mal gewesen sein sollte. Hier durfte ich zum ersten Mal einen Mitarbeiter zu einem Kundenbesuch begleiten, was sehr interessant war.

Insgesamt war das Auslandspraktikum für mich sehr hilfreich, nicht nur beruflich, sondern auch persönlich konnte ich viele Erfahrungen sammeln. Ich konnte hautnah einen Einblick in die spanische Kultur erleben. Die Spanier sehen oftmals alles viel gelassener als wir Deutschen und auch Hektik kennen sie nicht. Daran sollten wir uns wirklich ein Bespiel nehmen. Es war eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte und daher rate ich jedem, der so eine Chance bekommt, diese auch zu nutzen, denn egal ob man eine positive oder negative Erfahrung macht, daraus lernen wird man allemal.