Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.> Mehr erfahren

Tempel, Shoppingcenter und Verkehr - Mein Auslandsaufenthalt in Bangkok, Thailand

Marius Braun mit den Mitarbeitern aus der ARBURG Niederlassung in Bankok, Thailand

Mein Name ist Marius Braun und ich bin im Laufe meines DH-Studiums zum Wirtschaftsingenieur für zwei Monate in unsere ARBURG Niederlassung in Bangkok, Thailand gereist.

In den zwei Monaten Aufenthalt von April bis Juni durfte ich einiges erleben. Hauptsächlich war meine Aufgabe das Verfassen meiner Projektarbeit T2000 über die Zukunft von Einwegkunststoff und dem Markt in ASEAN. Dennoch konnte ich täglich meinem Kollegen vom Marketing bei verschiedenen Aufgaben helfen. Besonders interessant waren ein Messebesuch und die Vorbereitung für die große Eröffnungsfeier des neuen Büros mit Showroom, welche in meiner Zeit in Bangkok stattfand. Neben den Marketing-Aufgaben hatte ich auch die Chance bei einer Maschinenauslieferung und Vertragsunterzeichung mit dabei zu sein.

Einen Auslandsaufenthalt kann ich nur empfehlen, denn die Zeit in Bangkok war spannend und sehr lehrreich. Nicht nur in beruflicher Hinsicht. Eine komplett andere Kultur und ein eigenständiges Leben in einer anderen Welt machen, auch bei Verständigungsschwierigkeiten, wirklich Spaß. Die Thais sind ein sehr herzliches und sehr freundliches Volk. Ob im Büro bei den Kollegen, oder bei Ausflügen durch Thailand, jeder ist willkommen und wird direkt wie ein Teil der Familie behandelt. Zu erwähnen ist natürlich auch das gute Essen, besonders, wenn man auf scharfes Essen oder Seafood steht.

Mir hat die Zeit in Thailand sehr gefallen, man trifft viele neue Leute und kann einiges für das Leben und den Beruf lernen. Daher empfehle ich allen, bei Möglichkeit, einen solchen Auslandsaufenthalt zu machen.